DIEFFENBACHIA - Dieffenbachie

anspruchslos, für Hydrokultur geeignet

Diese Pflanze aus den Regenwäldern des tropischen Amerika besitzt große, weiß und grün gefärbte Blätter. Die Kultur im Wohnzimmer ist nicht ganz unproblematisch, weil Dieffenbachia hohe Anspräche an Temperatur und Luftfeuchtigkeit stellt.

Standort:

auch im Sommer nur im Zimmer; der Platz darf ganz beschattet sein, auf keinen Fall vollsonnig. Im Winter sollen die Temperaturen nicht unter 18°C absinken. Wichtig: das Topfsubstrat darf nie kühler als die Umgebungstemperatur sein.

Gießen:

immer leicht feucht halten; im Winter bei Wärme nicht aus Versehen übergießen. Temperiertes, enthärtetes Wasser verwenden, auch beim erwünschten Übersprühen.

Düngen:

wöchentlich mit einem kalkarmen Blumendünger, auch Hydrokulturnährstoffe sind geeignet; steht kein milder Volldünger zur Verfügung, nur halbe Konzentration verwenden.

Vermehren:

durch Kopf- oder Stammstecklinge; Stammstücke waagerecht, Knospen nach oben, auf feuchtes Substrat legen; das gelingt nur bei hoher Bodenwärme um 25° C und einer Abdeckung, also am besten im Vermehrungsbeet.

Hinweise:

wenn die Dieffenbachie von unten her verkahlt, kann man sie im Frühjahr bis auf eine Handbreit über der Topferde zurückschneiden. Die Triebspitze lässt sich mit einigen Blättern als Kopfsteckling bei viel Wärme bewurzeln. Sobald sich die typischen Aronstabblüten zeigen, muss man sie ausbrechen, da der Blütenansatz das Blattwachstum stoppt. Dieffenbachien sollte man öfter umpflanzen.