IMPATIENS - Fleißiges Lieschen

anspruchslos, für Hydrokultur geeignet

In früheren Zeiten vorzugsweise als Zimmerpflanze hoch im Kurs ist die kleine Afrikanerin vor allem mit ihren Walleriana-Hybriden heute in erster Linie zu einer beliebten Balkon- und Rabattenpflanze geworden, zumal neue Züchtungen auch einen sonnigen Stand zulassen.

Standort:

hell, auch sonnig; im Zimmer wie draußen; pralle Sonne der Südseite sollte, entgegen anderslautenden Bekundungen der Züchter, nach wie vor vermieden werden; Wintertemperaturen 15 bis 20° C, je heller, desto wärmer darf es sein.

Gießen:

immer gut feucht halten, doch ohne Staunässe, die zu Wurzelfäule führt Sprühen nicht empfehlenswert.

Düngen:

von Frühjahr bis Herbst wöchentlich mit Blumendünger gießen; zeigen sich Blattverfärbungen und -verkrüppelungen nur schwache Konzentration verwenden.

Vermehren:

durch Aussaat im Frühjahr (nicht bedecken, da Lichtkeimer) oder Stecklinge.

Hinweise:

wer Spaß an Überraschungen hat, nimmt Samen eigener Ernte. Die Nachkommen von F1-Hybriden ergeben eine buntscheckige Farbpalette, da sie nicht 'sortentreu' ausfallen. Impatiens ist besonders reizvoll für eine Flächenpflanzung im Garten.