ANIGOZANTHOS - Känguruhblume

pflegeleicht

Die interessante, in Südwestaustralien heimische Pflanze mit 4 cm langen, wollig-filzigen Blüten in scharlachroten oder gelblichgrünen (A.flavidus) Tönen, zählt bei uns zu den 'neuen' Zimmerpflanzen, obgleich sie in den Schauhäusern Botanischer Gärten schon seit langem zu bewundern ist.

Standort:

im Sommer am besten im Freien, an einem warmen, geschützten Platz ohne pralle Mittagssonne; im Winter am hellen, nur mäßig warmen (10-12° C) Platz.

Gießen:

im Sommer sehr reichlich mit kalkarmen, abgestandenen, temperierten Wasser; im Winter gerade soviel, dass die Erde nicht austrocknet.

Düngen:

in der Vegetationszeit alle zwei Wochen mit kalkarmen Volldünger; im Winter Düngung einstellen.

Vermehren:

im zeitigen Frühjahr durch teilen des Wurzelballens; auch Aussaat möglich, Samen jedoch bei uns noch kaum erhältlich.

Hinweise:

ähnlich der Lagerstroemia kann in kühlen, verregneten Sommern die Blüte ausbleiben. Dann muss man Anigozanthos nicht wegwerfen, sondern wie gewohnt weiterpflegen und auf besseres Wetter im nächsten Jahr hoffen. Wenn Umtopfen erforderlich ist, sollte der Blumenerde reichlich Torf hinzugefügt werden, um eine saure Reaktion des Bodens zu erreichen.