CAMELLIA - Kamelie

anspruchsvoll

Dieses Teegewächs ostasiatischer Gebirgswälder mit hoher Luftfeuchtigkeit ist der Traum vieler Zimmergärtner - und wird oft zum Alptraum, wenn sich immer wieder Misserfolge einstellen. Kamelien blühen in den verschiedensten Rotschattierungen auch weiß das Laub ist glänzend und immergrün.

Standort:

während der Blüte von Januar bis April möglichst nicht wärmer als 15°C und nicht voll besonnt; blühende, im Blumengeschäft gekauften Pflanzen noch kühler stellen, ebenso nach der Blüte; im Sommer den Topf am besten im Garten an schattiger Stelle in den Boden einsenken.

Gießen:

immer gleichmäßig feucht halten; nur mit enthärteten Wasser gießen; auch sprühen, jedoch nicht auf die Blüte; vor Wintereintritt ins Haus holen, gerade frostfrei halten und weniger gießen.

Düngen:

ab Blühbeginn bis Juli wöchentlich mit kalkfreien Dünger oder Hydrodünger, danach nur alle vier Wochen.

Vermehren:

durch Stecklinge im Sommer nur im geschlossenen Anzuchtbeet mit Bodenheizung möglich.

Hinweise:

Kamelien sollte man nach dem Freilandaufenthalt im Zimmer möglichst nicht mehr bewegen, vor allem den Lichteinfallswinkel durch Umstellen nicht mehr verändern. Das führt zu Knospenfall. Ebenso muss man Ballentrockenheit meiden.