COLUMNEA - Kolumnee

anspruchsvoll, für Hydrokultur geeignet

Auch bei diesem Gesneriengewächs, das im tropischen Amerika epiphytisch Bäumen wächst, wurde früher von einer Zimmerkultur abgeraten. Können die Ansprüche dieser mit roten Rachenblüten dicht besetzten Ampelpflanze erfüllt werden, ist ein ständiger Aufenthalt im Wohnbereich jedoch durchaus möglich.

Standort:

nur im Zimmer und so hell wie möglich, jedoch nicht sonnig; Zugluft führt zu Blattfall; auch im Winter übliche Heizungstemperatur, auf keinen Fall aber unter 15°C.

Gießen:

ommer wie Winter gleichmäßig feucht halten, öfter indirekt sprühen und nur kalkfreies, temperiertes Wasser verwenden; stehen die Pflanzen kühler, ist weniger zu gießen.

Düngen:

während der Vegetation wöchentlich möglichst kalkfrei, im Winter nur gelegentlich.

Vermehren:

durch Stecklinge aus den Triebspitzen bei Bodenwärme und Glas- oder Folienabdeckung.

Hinweise:

wer kein beheizbares Anzuchtbeet besitzt, kann sich bei der Vermehrung wärmebedürftiger Pflanzen folgendermaßen behelfen: Über eine Glühbirne stülpt man eine Blechbüchse und setzt darauf das Gefäß mit feuchter Anzuchterde. Bei der Kolumnee wird ein langer Trieb der Mutterpflanze auf dieses Substrat gelegt und mit einer Büroklammer oder Drahtkrampe festgehalten. Während der über zwei Wochen dauernden Bewurzelungsphase muss die Glühbirne ununterbrochen angeschaltet bleiben, um die notwendige Bodenwärme zu erzeugen. Nach erfolgter Bewurzelung schneidet man den Trieb von der Mutterpflanze ab.