CAPSICUM - Zierpaprika

anspruchslos

Dieses meist nur einjährig gezogene Nachtschattengewächs aus Südamerika ist die Zierform des bekannten Gemüsepaprika. Die kleine, buschig wachsende Topfpflanze wirkt durch den Fruchtschmuck der zylindrischen oder länglich-stumpfen, bunten Schoten in Rot, Gelb, Orange oder Lila. Sie halten sich nach der Juniblüte meist den ganzen Sommer über.

Standort:

Zierpaprika entwickelt seine Früchte am besten an einem absonnigen bis sonnigen Platz im Freien; bei Zimmerkultur viel lüften.

Gießen:

reichlich, Austrocknung ungedingt vermeiden.

Düngen:

während der Fruchtbildung wöchentlich mit Blumendünger gießen, danach Düngen einstellen.

Vermehren:

durch Aussaat im März / April am Zimmerfenster einfach.

Hinweise:

wegen der problemlosen Jungpflanzenanzucht ist eine Überwinterung mit zweifelhaftem Ausgang eigentlich überflüssig.